+49 (0)6321 969210 info@expertsinstitut.de

Daten Experts Institut Beratungs GmbH: unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte – Informationen nach Art. 13, 14 und 21 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Beim Besuch unserer Website fallen automatisch eine Reihe personenbezogener Daten an. Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre daraus entstehenden Rechte geben. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen. Daher werden ggf. nicht alle hier enthaltenen Aussagen auf Sie zutreffen.

Darüber hinaus kann diese Datenschutzinformation von Zeit zu Zeit aktualisiert werden. Die aktuellste Version finden Sie jederzeit auf unserer Webseite hier unter DATENSCHUTZ.

+ Warum wird eine Datenschutzerklärung benötigt?

Die Erstellung einer Datenschutzerklärung rührt zum einen daher, dass eine solche vom Gesetzgeber (hier die EU mit der Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, aber auch nationale Gesetzgebung über das Bundesdatenschutzgesetz BDSG) vorgeschrieben ist, aber auch uns selbst sehr daran gelegen ist, Ihnen transparent und verständlich darzulegen, welche Daten beim Besuch unserer Website anfallen, wie diese erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte und Möglichkeiten Sie besitzen, um zumindest einen Teil der Datenerfassung beeinflussen zu können.

Wir sind sehr daran interessiert, Ihr Recht auf Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu wahren. Unser Geschäftszweck besteht nicht in der erweiterten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch dieser Website, sondern im vertrauensvollen Miteinander bei der Umsetzung unserer Services, Beratungs- und Dienstleistungen, die wir als Geschäftsinhalte anbieten.

+ Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Die verantwortliche Stelle für den Datenschutz ist:

Experts Institut Beratungs GmbH
Kirchwiesenstraße 5
67434 Neustadt / Weinstraße

Geschäftsführer: Wolfgang Rudloff & Christian Reinfelder

Bei Fragen rund um den Datenschutz können Sie sich gerne an folgenden Kontakt wenden:

Datenschutzbeauftragte(r): Carsten Pickel
datenschutz@expertsinstitut.de
Tel.: 0951 519393311

+ Welche Arten von personenbezogenen Daten werden erhobenen?

Abhängig von der Art Ihres Besuches werden unterschiedliche Daten verarbeitet, wobei Cookies (siehe nachfolgenden Abschnitt) stets Bestandteil der erzeugten Daten sind. Grundsätzlich handelt es sich bei personenbezogenen Daten um alle Informationen, die Sie als Person direkt identifizieren oder dazu dienen können, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ermöglichen und damit eine indirekte Identifizierung erreichen.

Cookies: Bei einem reinen Informationsbesuch werden nur Daten verarbeitet, die den Besuch der Website selbst ermöglichen („Cookies“). Solche Cookies (kleine Textdaten, die auf Ihrem Gerät abgelegt werden) können zwingender Natur sein (ohne diese ist eine korrekte Seitenadressierung an Sie nicht möglich), die sie auch nicht ablehnen können. Sie können anonymen statistischen Zwecken dienen, um eine Optimierung der Website zu erzielen (diesen können Sie widersprechen). Manche Cookies speichern Präferenzen, (wie z.B. Sprache oder Ländereinstellungen), welchen Sie ebenfalls widersprechen können. Als letzte Gruppe gibt es die Werbe- und Tracking-Cookies („Third-Party-Cookies“), die den Zweck verfolgen, Ihnen personalisierte und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Werbung anzuzeigen. Auch diese Cookies sind optional. Nähere Hinweise zu den Cookies und eine Verwaltungsmöglichkeit Ihrer bevorzugten Einstellungen finden Sie über folgenden Link.

Warenkorb- und Bezahlfunktionen: Sämtliche Daten, welche im Rahmen einer Bestellabwicklung von den Kunden eingegeben werden, werden gespeichert. Dazu gehören beispielsweise:

  • Name, Vorname
  • Adresse
  • Zahldaten
  • E-Mail-Adresse

Wenn zur Auftragsabwicklung zwingend notwendig, werden Daten an dritte Dienstleister weitergegeben. Sobald der Zweck der Verarbeitung Ihrer Daten entfällt, die Speicherung nicht mehr erforderlich oder gesetzlich geboten ist, werden diese gelöscht.

Kontaktanfrage: Es besteht jedoch die Möglichkeit, über einen Klick auf den Button „Kontakt aufnehmen“ einen Kontakt zu einem unserer Mitarbeiter aufzunehmen. Sofern Sie sich nicht auf die reine Verwendung der Telefonnummer beschränken, können Sie jedoch auch eine Mail an uns senden, bei der folgende Informationen erfragt werden:

  • Ihr Name und Vorname als zwingende Angabe
  • Ihre Mailadresse als zwingende Angabe
  • Optional die Angabe des Unternehmens, in dem Sie beschäftigt sind, sowie die Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind
  • Auswahl eines Sachbereichs, für den Sie sich interessieren sowie die Eingabe eines beschreibenden Textes Ihres Wunsches
  • Als Spamschutz wird die textliche Beantwortung einer Verständnisfrage zwingend verlangt.

Für diese Angaben wird Ihre Einwilligung zur Verarbeitung dieser Daten abgefragt (Anhaken einer Checkbox), ohne die Sie die Anfrage zur Kontaktaufnahme natürlich nicht versenden können.

Anmeldung zum Newsletter: für eine Anmeldung zum Newsletter wird natürlich die Angabe einer Mailadresse verlangt. Optional können Sie hier zusätzlich auch Ihren Namen und Vornamen erfassen. Eine Captcha-Abfrage soll lediglich verhindern, dass unrechtmäßige Automechanismen zum Einsatz kommen, um diese Funktion in Anspruch zu nehmen. Selbstverständlich kann der Anmeldung zu einem Newsletter jederzeit widersprochen werden; spätestens mit der übernächsten Ausgabe wird die Zustellung nicht mehr erfolgen. Wir werden jedoch die Mailadresse nicht löschen können, da diese mit einem Sperrvermerk und dem Sperrdatum versehen wird, um weitere Belieferungen definitiv ausschließen zu können.

Die Verarbeitung des Newsletters übernimmt ein Dienstleister in unserem Auftrag. Darüber haben wir einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen. Der Dienstleister ist ZOHO Corporation GmbH und hat seinen Sitz in Düsseldorf, Germany.

Soziale Medien (Plugins):

Facebook und instagram: Experts-Institut betreibt keine eigene Webseite auf facebook oder instagram, die beide Bestandteil des US-Konzerns „meta“ sind. Daher werden hier keine Daten generiert und an diesen Konzern übertragen.

Twitter: Experts-Institut besitzt auch keinen eigenen Twitter-Account. Es entfallen auch hier Datenübertragungen an diesen US-Konzern.

YouTube: YouTube ist ein Video-Dienst und Bestandteil des US-Konzerns „Alphabet“, zu welchem auch Google gehört. Es beinhaltet einen Dienst zur Suche und Wiedergabe von Videos, die auf dieser Plattform eingestellt wurden. Experts-Institut hat eine Reihe von Videos auf dieser Plattform abgelegt. Ein Klick auf das Logo von YouTube verbindet Sie direkt mit der Sammlung unserer Videos auf dieser Plattform. Eine vorgeschaltete Abfrage von YouTube informiert Sie über den Datenschutz dieser Website und ermöglicht Ihnen, spezielle Einstellungen vornehmen zu können. Eine automatisierte Übertragung von Informationen an diesen Dienst ohne Anklicken des Buttons erfolgt jedoch nicht.

LinkedIn: hierbei handelt es sich um eine Plattform zur Darstellung von berufs- oder geschäftsbezogenen Profilen von Menschen und Unternehmen. Die Plattform wurde 2016 von der Microsoft Corporation erworben und ist somit Bestandteil dieses US-Konzerns. Mit dem Anklicken des Buttons wird eine Verbindung zur Profilseite des Experts-Institut hergestellt, der jedoch ebenfalls eine Abfrage zur Einstellung der Datenschutzoptionen vorgeschaltet ist. Hiermit können Sie Ihre individuellen Einstellungen selbst steuern. Das Profil von Experts-Institut verlangt jedoch keine Anmeldung (LogIn) bei LinkedIn.

Weitere Social-Media-Plattformen sind nicht an diese Website angebunden.

Server-Logfiles: Unsere Website wird von einem externen Anbieter auf dessen Servern zur Verfügung gestellt („Provider“). Dieser sorgt mit seiner technischen Realisierung für die Datensicherheit der Zugriffe, die Aktualität der eingesetzten Software sowie den Schutz vor Angriffsversuchen („Hacking“) auf diese Seite. Im Zuge dieser Umsetzung und zur Sicherung der IT-Systeme im Fehlerfalle werden von den Zugriffen auf diese Website auf diesen Servern sogenannte Logfiles erstellt und gespeichert, die Informationen über das zugreifende Endgerät aufzeichnen. Hierzu gehören

– die IP-Adresse des Endgeräts,
– das verwendete Betriebssystem,
– der verwendete Browsertyp
– Zeitstempel des Besuchs (inkl. Verweildauer)
– und verschiedene sonstige technische Einstellungen (z.B. Auflösung des Monitors).

Diese Server-Logfiles werden jedoch automatisiert stets nach 14 Tagen gelöscht.

Für dieses Hosting haben wir mit dem Dienstleister einen entsprechenden Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.

+ Auf welcher Rechtsgrundlage werden diese Daten verarbeitet?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO)

Aktuell werden über die Website keine vertraglich abgeschlossenen Geschäftsabläufe wie Services, Qualifizierungen, Validierung, Verkäufe, Schulungen und sonstige Dienstleistungen abgebildet. Insofern entfallen auch die hierzu gehörige Rechtsgrundlage, auf denen sich eine solche Vertragsabwicklung stützt. Für unsere Geschäftsabwicklung werden Daten verarbeitet und Prozesse verwendet, die in der „Allgemeinen Datenschutzerklärung beschrieben sind. Informationen über die Bedingungen für eine Geschäftsabwicklung finden sich auch in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Sie gerne bei uns anfordern können.

Gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO)

Wir unterliegen verschiedenen gesetzlichen Verpflichtungen, die eine Datenverarbeitung nach sich ziehen. Auch diese fallen nicht in den Bereich dieses Website-Besuchs, sondern sind in unserer „Allgemeinen Datenschutzerklärung“ näher beschrieben.

 

 

Die Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Neben der Verarbeitung der reinen Besucherdaten, die auch der Sicherheit, der Integrität und der Vertraulichkeit dienen, können -soweit erforderlich- Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten verarbeitet werden. Beispiele für solche Fälle sind:

  • Verarbeitung in unserem CRM-System („Kundeninformationssystem“, dieses dient der Verwaltung von Kunden- und Interessentendaten)
  • Verarbeitung und Verwaltung der Newsletter-Anmeldungen

+ Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unseres Hauses

  • Mitarbeiter für den Kontakt mit Ihnen und die vertragliche Zusammenarbeit (inkl. der Erfüllung vorvertraglicher Maßnahmen)

Im Rahmen von Auftragsverarbeitungen

Ihre Daten werden ggf. an Dienstleister weitergegeben, die für uns als Auftragsverarbeiter tätig werden:

  • Unterstützung, Wartung und Hosting von technischen Anlagen oder IT-Anwendungen
  • ZOHO für die Durchführung des Newsletter-Versands

Sämtliche Dienstleister sind vertraglich gebunden und insbesondere dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln. Hierüber wurde jeweils ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.

Sonstige Dritte

Eine Weitergabe von Daten an Empfänger außerhalb unseres Hauses erfolgt nur unter Beachtung der anzuwendenden Vorschriften zum Datenschutz. Empfänger personenbezogener Daten können z.B. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Finanz- oder Strafverfolgungsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung
  • Kredit- und Finanzdienstleister (Abwicklung Zahlungsverkehr)
  • Steuerberater oder Wirtschafts- und Lohnsteuer- und Betriebsprüfer (gesetzlicher Prüfungsauftrag)
  • Transport- und Kommunikationsdienstleister

Die oben genannten „Dritte“ unterliegen bereits durch ihre Geschäftstätigkeit besonderen branchenbezogenen Geheimhaltungs- und Verarbeitungsvorschriften; daher wird mit diesen Dienstleistern kein weiterer Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. Im Rahmen des Besuchs unserer Website werden -abgesehen von den Verbindungsdaten mit den Kommunikationsdienstleistern- solche Daten jedoch nicht anfallen und daher auch nicht weitergegeben.

+ Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Ihre Daten werden nur innerhalb der Europäischen Union und Staaten innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) mit gleichgestelltem Datenschutzniveau verarbeitet. Eine Ausnahme stellen diejenigen Daten dar, die beim Anklicken der Social-Media-Plugins erzeugt werden. Diese gelangen in aller Regel in die USA, bei denen kein aktuell ausreichender Datenschutz im Sinne der DSGVO garantiert werden kann. Rufen Sie also die Verbindungen zu diesen Diensten nur dann auf, wenn Sie der Übermittlung dieser Daten an außereuropäische Speicherstellen zustimmen. Weiter Informationen zu diesen Daten (enthalten in den sogenannten „Cookies“) finden Sie auf unserer Hinweisseite für Cookies.

+ Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht.

Für die Website werden die Logfiles in regelmäßigem Turnus gelöscht bzw. überschrieben. Dieser Turnus beträgt 14 Tage. Für die Newsletteranmeldung ergeben sich folgende Fristen: sollte Experts-Institut für die Dauer von zwei Jahren keine Newsletter mehr versenden, so erlischt die Rechtsgrundlage der Einwilligung und die Daten werden gelöscht. In allen anderen Fällen werden die Daten gespeichert; im Falle des Widerspruchs zum weiteren Erhalt eines Newsletters werden jedoch die Daten bis auf die Mailadresse gelöscht und mit einem Sperrvermerk versehen.

Aktuell ergeben sich aus dem Betrieb unserer Website keine weiteren Löschvorschriften; weitere Löschvorschriften im Rahmen von normalen Geschäftsbeziehungen sind jedoch in der Allgemeinen Datenschutzerklärung näher beschrieben.

+ Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten ggf. Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichts-behörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz

Tel.: 061 31/208-24 49
Fax: 061 31/208-24 97
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de
Internet: www.datenschutz.rlp.de

Eine Datenübertragbarkeit (meist nur im Zusammenhang mit Profilen auf Sozialen Netzwerken relevant) entfällt für diese Website insofern, als wir keine weiteren Daten von Ihnen gespeichert haben. Darüberhinausgehende Informationen über Daten bei angefallenen geschäftlichen Aktivitäten können Sie jedoch selbstverständlich jederzeit abfragen.

+ Gibt es für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Nein, diese Pflicht gibt es nicht. Im Rahmen eines möglichen Vertragsverhältnisses müssen Sie jedoch diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung des Vertragsverhältnisses und zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen auszuführen.

 

 

+ Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes „Profiling“ im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Empfänger eines Widerspruchs

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Ihres Geburtsdatums erfolgen und sollte gerichtet werden an:

Experts-Institut
Datenschutz (at) expertsinstitut.de
+49 (0)6321-3995566

 

Stand: 24.03.2022

Translate »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner